Finanzen, Geld und Kredite

Studienkredit: Worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Insgesamt lässt sich sagen, dass sich der Zinssatz bei Studienkrediten auch im Rahmen wie bei den sonst üblichen Ratenkrediten bewegt. Dennoch sollte man die Angebote genauestens auf Gebühren und Bedingungen hin untersuchen und stets den effektiven Jahreszins als Maßstab bei den Kosten ansetzen.

 

Aber es gibt noch weitere wichtige Punkte, die Sie keinesfalls außer Acht lassen sollten:

  • Es stellt sich ebenso die Frage, ob der Zinssatz über die Jahre gleich bleibt und somit für die ganze Laufzeit festgesetzt und garantiert wird. Oder ist der Zinssatz variabel, dann sind Spielräume nach oben, aber auch nach unten hin möglich.
  • Können Sie die Auszahlungsraten noch verändern? Sinnvoll ist dieser Punkt, wenn Sie plötzlich mehr oder auch weniger Geld im Monat benötigen. Ziehen Sie besser die Angebote vor, die Ihnen während der Auszahlungsphase auch noch einen Gestaltungsspielraum lassen.
  • Wann fallen die Zinsen an? Bei manchen Angeboten ziehen die Banken die Zinsen sofort vom Auszahlungsbetrag ab. Das hat zur Folge, dass die Auszahlungen mit fortlaufender Zeit immer kleiner werden. Damit steht und fällt Ihre gesamte Kalkulation für Ihre Studienfinanzierung!
  • Fragen Sie die Bank, ob sie auch die Möglichkeit von Sondertilgungen anbietet!

 

weitere Ratgeber:

» Der Studienkredit

» Beispiel zu Berechnung von Studienkrediten

» Unterschiede von Studienkrediten und Ratenkrediten

 

» Finanzen und Studium

» Girokonto für Studenten

» Kreditkarte für Studenten



Kreditkarten für Studenten