Finanzen, Geld und Kredite

Sicherheit bei Kreditkarten

Da Kreditkarten ein sehr beliebtes und auch weitverbreitetes Zahlungsmittel sind, sind die Karten natürlich auch interessant für Trickdiebe. Damit Sie sich umfassend vor bösen Überraschungen schützen, hält Ihr kreditkartenausgebendes Institut wertvolle Hinweise für Sie parat. Erkundigen Sie sich eingehend danach, was Sie beim Gebrauch von Kreditkarten beachten solltenn und wie hoch genau Ihr Risiko ist. Denn: Bei Kreditkarten wird üblicherweise nur eine beschränkte Haftung für den Besitzer der Kreditkarte eingeräumt, d.h. man haftet nicht in voller Schadenshöhe (im Gegensatz zu EC-Karten, wo oft die volle Haftung für den Karteninhaber vorgesehen ist). Die nachfolgende Auflistung der Sicherheitsratschläge erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Sicherheitstipps zum Gebrauch von Kreditkarten

  • Die Geheimzahl der Kreditkarte (PIN) prägen Sie sich fest ein. Keinesfalls dürfen Sie die Geheimzahl sich irgendwo notieren, schon gar nicht auf der Kreditkarte oder als getarnte Telefonnummer.
  • Das Schriftstück mit der Geheimzahl vernichten Sie umgehend, wenn Sie sich die Nummer der PIN (Persönliche Identifikations Nummer) eingeprägt haben. Karte und PIN bewahren Sie ohnehin nicht an dem gleichem Ort auf.
  • Die PIN dürfen Sie niemandem verraten oder anvertrauen. Keinesfalls dürfen Sie Ihre Kreditkartendaten per Email an andere verschicken.
  • Bei der Eingabe der PIN (am Geldautomaten) achten Sie darauf, dass Sie nicht beobachtet werden und jemand die Zahlenkombination ausspioniert.
  • Bewahren Sie Ihre Kreditkarte an einem (diebstahl-) sicheren Ort auf. Lassen Sie die Karte niemals frei herumliegen.
  • Geben Sie Ihre Kreditkarte nicht unbeaufsichtigt beim Bezahlen in Geschäften, Restaurants etc. aus der Hand. Dabei besteht die Gefahr, dass man Ihre Kreditkarte kopieren könnte.
  • Prüfen Sie immer Ihre Kreditkarten-Abrechnungen auf Unregelmäßigkeiten. Melden Sie diese sofort Ihrem Kartenanbieter.
  • Einen Verlust der Karte melden Sie umgehend Ihrem Kartenherausgeber. Veranlassen Sie dabei auch die Sperrung der Kreditkarte bzw. des Kreditkartenkontos.
  • Heben Sie sich die Zahlungsbelege auf und werfen Sie diese keinesfalls unvernichtet weg. Da Ihre Kreditkartennummer auf den Belegen steht, könnten listige Betrüger Ihre Kreditkartendaten missbrauchen.

 

Beim Bezahlen mit der Kreditkarte im Internet beachten Sie,

  • dass Ihre Dateneingaben verschlüsselt übertragen werden. Das funktioniert oft über SSL, was Sie an dem Sicherheits-Symbol (meist ein gelbes geschlossenes Schloss in der Browserleiste) erkennen.
  • Der aufgedruckte CVC oder CVV Code auf der Rückseite von Kreditkarten ist eine Kartenprüfnummer. Anhand dieser kann nachvollzogen werden, ob Ihre Kreditkartennummer echt ist oder errechnet wurde. Dies ist ein weiteres Sicherheitsmerkmal, dass vornehmlich bei sogenannte Distanzzahlungen mit abgefragt wird. Dies dient der Sicherheit, dass auch nur der Kreditkarteninhaber mit seiner Kreditkarte bezahlt.
ICS VISA WorldCard